Schlagbauer_BM_Stock_Car

Robert Schlagbauer wird Bayerischer Meister im Stock-Car

Tettenagger (rss) Robert Schlagbauer aus Tettenagger hat am Rennwochenende 2./3. Oktober zur Deutschen und Bayerischen Stock-Car-Meisterschaft den Endlauf in der Klasse verbaut über 1800 Kubikzentimeter gewonnen. Mit den zehn Punkten des Endlaufes und den elf Punkten des Vorlaufes wurde er mit 21 Punkten Bayerischer Meister vor Klaus Leserer vom SCC Dingolfing, der am Ende mit 18,5 Punkten Vizemeister wurde. In den Vorläufen konnte Schlagbauer zwar kein Rennen gewinnen, sammelte aber in jedem Rennen Punkte, die ihn schließlich in den Endlauf führten.

Beim ersten Vorlauf in Irfersdorf belegte er den zweiten Platz, in Tschechien den dritten Platz, beim zweiten Rennen in Irfersdorf den siebten Platz, in Weimannshof den dritten Platz und im fünften und letzen Vorlauf in Tettenagger den vierten Platz. Im Endlauf machte er so gut wie keinen Fehler und konnte am Ende den Sieg und die Meisterschaft für sich verbuchen. Schlagbauer fährt bereits seit 2004 Bei den Stock-Car-Meisterschaften mit. Bis 2015 startete er für das Glockenteam Mendorf. Seit 2015 fährt er für den CT Gaimersheim. Der 43jährige Tettenaggerer  fährt einen Audi 100 mit 2,8 Liter Hubraum und 174 PS.

Foto: Robert Schlagbauer aus Tettenagger wurde mit seinem Audi 100 in der Bayerischen Stock-Car-Meisterschaft verbaut über 1800 Kubikzentimeter Meister seiner Klasse.