Reisefreudige Mindelstettener Landfrauen unterwegs

Gemeinsame Unternehmungen sind der Kleber für den Zusammenhalt einer Gruppe. Das wissen die Mindelstettener Landfrauen. Deshalb unternehmen sie, organisiert von ihrer Ortsbäuerin Maria Lindl, seit Jahren gemeinsame Lehrfahrten und Ausflüge. Auch kürzlich waren sie wieder unterwegs. Ihr Ziel war diesmal das Oberland mit dem Olympiaort Garmisch-Partenkirchen als Ausgangspunkt für ihre Unternehmungen. Schon auf der Hinfahrt legten sie eine kurze Pause ein, um sich im Hof-Kaffee am Promberger Hof in Großweil an einem üppigen Frühstücksbuffet für den anstrengenden Tag zu stärken. Am Zielort angekommen machte man sich umgehend auf den Weg die berühmte Partnachklamm zu erkunden. Zu Fuß, oder mit der Pferdekutsche ging es vorbei an der respekteinflößenden Olympia Skisprungschanze zur Talstation der kleinsten und ältesten Kleinkabinenbahn der Welt, oder zum Ausgangspunkt für die Wanderung durch die Partnachklamm. Je nach Kondition hatte man die Wahl sich für eine der gebotenen Möglichkeiten zu entscheiden. Hatte man sein Ziel auf dem Graseck in 1236 Meter Höhe erreicht, konnte man sich beim Hanneslabauern, oder in der Eckbauernalm ein wenig ausruhen und stärken um sich anschließend auf den Weg zur eisernen Brücke zu machen. In siebzig Meter Höhe führt diese über die Partnachklamm und ist geeignet selbst schwindelfreien Zeitgenossen wegen der in die Tiefe stürzenden Wassermassen Respekt einzuflößen. Nach diesen großartigen Erlebnissen hatten es die Damen verdient sich bei Eiskaffee, Kuchen und Kaiserschmarrn ein wenig zu erholen, ehe sie sich an den Abstieg machten. Am Ausgangsort angekommen durfte natürlich die Möglichkeit zum Besuch eines Geschäftes mit historischen und modernen Trachten im Programm nicht fehlen. Shoppen, wie das auf neu-bayrisch heißt, kommt auch bei den Landfrauen immer gut an. Nach diesen vielen Erlebnissen und einem so anstrengenden Tag war die Zeit gekommen die Heimreise antreten, natürlich nicht ohne auf dem Heimweg das Erlebte in einem wunderschönen Biergarten in Arget noch einmal ausführlich zu bereden und sich für den Rest des Tages zu stärken.