Kulturverein lud zum Starkbierfest ein

Es war das Starkbierfest Nr. 15 des Kulturverein Hiendorf- Mindelstetten bei dem sich die Freunde des kräftigen Bieres und der deftigen Brotzeiten in der Markthalle Mindelstetten zum gemütlichen Beisammensein trafen. Neben der Tegernseer Tanzlmusi, die eine etwas weitere Anreise hatte und in Mindelstetten für eine zünftige musikalische Unterhaltung sorgte, kamen alle Anderen für das Programm zuständigen Akteure aus den eigenen Reihen. Wie i9n den Jahren davor hatten sich die Veranstalter auch heuer wieder etwas ganz besonderes einfallen lassen, einen Wettbewerb der Vereine. Bei diesem stellten elf Vereine je zwei Kandidaten. Diese durften ihr Wissen über allgemein interessierende Fragen, darunter auch Schätzfragen, aus dem Gemeindebereich auf Papiertafeln schriftlich beantworten und dann der Jurie präsentieren. Wer die richtige Antwort wusste, oder dem richtigen Ergebnis am nächsten kam wurde dafür mit einer entsprechenden Zahl von Punkten belohnt. Die spannenden Fragen lauteten: Wie schwer ist eine Biertisch Garnitur in Kg? (50,5 Kilogramm), Wie viele Bürgermeister gibt es in Bayern? (2056) Wie viele Bienenvölker gibt es in der Gemeinde Mindelstetten? (144) Wie hoch ist die Frauenquote in % im Bayerischen Landtag? (26,8 %) Seit wann pilgern Wallfahrer nach Bettbrunn? (seit dem Jahr 1125) Wie viele Öffnungen, Türen und Fenster, hat die „Casa del Paulus“, das neue Rathaus von Mindelstetten? (65) Von den zu Beginn angetretenen elf Vereinen erreichten mit dem Krieger und Kameraden Verein Mindelstetten, der Feuerwehr Mindelstetten, dem Häusl Stockau und dem FC Mindelstetten die vier Mannschaften mit den besten Ergebnissen die nächste Runde. Unter diesen wurde in einer Dart Ausscheidung die beiden Kandidaten für das Finale ermittelt. Das Endspiel bestritten dann das Team Häusl Stockau mit Michael Schneider und Michael Eichenseer und der Kriegerverein Mindelstetten mit Markus Wiesinger und Andreas Brickl. Diese hatten in einem Wortspiel vier Namen zu erraten. Am Ende ging das Team Häusl Stockau mit 3:1 erratenen Antworten als Sieger hervor. Der verdiente Lohn dafür war ein Spanferkel das mit Sicherheit in Stockau Anlass für die Ausrichtung eines zünftigen Festes sein wird. Roland Fürnrieder und der „Riegler Hias“, die den Abend moderiert hatten bedankten sich bei allen Vereinen und Gästen, die wieder wunderbar mitgemacht und für Stimmung gesorgt hatten. Stefan Bortenhauser, der Vorsitzende des Kulturvereins konnte sich auch diesmal wieder über zahlreiche, gut gelaunte Besucherinnen und Besucher und auch über mehrere honorige Gäste freuen. Darunter die Jura Hopfenkönigin Eva Seitz und ihre Stellvertreterin Laura Holzapfel, Bezirksrat Reinhard Eichiner, Vize Bürgermeister Jakob Lang mit Gattin, den 3. Bürgermeister Stephan Wibmer, Herrn Dr. Wolfgang Ott und Thomas Osterrieder als Vertreter der Brauerei, sowie mehrere Gemeinderäte und Vereinsvorsitzende. Richtig spannend wurde es dann noch einmal am späten Abend, als die Gewinner der Verlosung bekannt gegeben wurden. Waren doch die von der hiesigen Geschäftswelt gestifteten Sachpreise und Gutscheine recht interessant. Vor Allem freute sich Fabian Bögeholz über den Gewinn des ersten Preises, einem Tisch mit freiem Essen und Getränken für sich und seine Freunde beim Starkbierfest 2020. Am Ende wieder ein rundum gelungenes Fest mit prima Musikanten, zufriedenen, gut gelaunten Besucherinnen und Besuchern, einem Sicherheitsdienst der einen  ruhigen Abend erleben durfte und mit Veranstaltern die nach Feierabend sagen konnten „allpasst“