Jahreshauptversammlung des Stammtisch Wacker Tettenagger

Offendorf (rss) Der Stammtisch Wacker Tettenagger hat auf das abgelaufene Vereinsjahr zurückgeblickt. Die Neuwahl brachte keine Änderungen. Der Stammtisch hat insgesamt 800 Euro gespendet.Zunächst gedachte die Versammlung der drei verstorbenen Mitglieder Antonie Eisenschenk, Maria Loeper, Werner Loeper. Anton Weigl überreichte zwei Spenden in Höhe von jeweils 400 Euro an den Verein „Würde im Alter“ aus Hagenhill und „First Responder“ aus Oberdolling. Vom Verein „Würde im Alter“ nahm der Vorsitzende Bernhard Arbesmeier die Spende entgegen. Er bedankte sich für die Spende und erläuterte kurz die Vereinstätigkeiten. So führte er aus, dass in Kürze beispielsweise ein Seminar für die Hilfe und Pflege von dementen und alten Personen durchgeführt wird und die Spende dazu gut gebraucht werden kann. Christoph Oblinger nahm die Spende für den „First Responder“ entgegen. Er freute sich ebenso und erklärte, dass im vergangenen Jahr an die 150 Einsätze gefahren wurden. Davon waren 70 Einsätze in der Gemeinde Mindelstetten. Das Geld werde für die Ausbildung von Nachwuchs verwendet. Wer sich für die Arbeit von „First Responder“ interessiert, ist gerne eingeladen die Einrichtung und die Arbeit zu besichtigen, gerne auch mit dem Verein. Helmut Reitmeier verlas das Protokoll aus 2017. Weigl berichtete über das abgelaufene Vereinsjahr. Beim Schießen der Vereine belegten die Stammtischler den dritten Platz. Die größte Veranstaltung des Vereins ist das Fischgrillfest. Dieses fand im vergangenen Jahr am 15. Juli statt und wurde gut besucht. Im Oktober beteiligte sich der Verein beim Einzug der Vereine beim Mindelstettener Markt. Im vergangenen Jahr wurden neue Vereinsjacken angeschafft. Bei der Weihnachtsfeier wurde wieder kräftig gesteigert. Der Erlös aus der Versteigerung wird alljährlich gespendet. Im vergangenen Jahr waren sechs Neuaufnahmen zu verzeichnen. Der Verein hat jetzt 89 Mitglieder. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden Wild Martin, Michael Feigl und Christian Redl geehrt. Kassier Tobias Loeper berichtete von soliden Finanzen, wobei im vergangenen Jahr die Kasse durch die Anschaffung von Vereinsjacken der Kassenstand etwas geschmälert hat. Der anschließend vom Kassenprüfer Markus Eichenseer gestellte Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft wurde einstimmig angenommen. Weigl bedankte sich für die Unterstützung während des Jahres. Sein besonderer Dank ging an die Helfer beim Fischgrillfest. Die anschließenden Neuwahlen brachte keine Veränderung in der Vorstandschaft. Erster Vorsitzender ist weiterhin Anton Weigl, seine Stellvertreterin Sonja Schlagbauer. Das Amt des Kassiers wird von Tobias Loeper und das Amt des Schriftführers von Helmut Reitmeier ausgeübt. Als Beisitzer wurden Rainer Eisenschenk, Ludwig Weigl, Markus Schneider, Wolfgang Schneider und Klaus Reitmeier gewählt. Als Kassenprüfer wurden Gerda Pfaller und Markus Eichenseer bestimmt. Weigl gab mit dem 14. Juli noch den Termin für das diesjährige Fischgrillfest bekannt. Als Antrag kam der Vorschlag, einen Auffrischungskurs für Erste-Hilfe anzubieten.

Foto: Spende Vlnr. Anton Weigl, Bernhard Arbesmeier, Christoph Oblinger, Florian Klügel und Sonja Schlagbauer

Foto: Vorstand Der Vorstand vom Stammtisch Wacker Tettenagger vlnr. Tobias Loeper, Rainer Eisenschenk, Markus Schneider, Markus Eichenseer, Ludwig Weigl, Anton Weigl, Sonja Schlagbauer, Helmut Reitmeier und Gerda Pfaller.