Imker Jahresversammlung mit Wahlen

Rühriger Imkerverein verjüngt unter bewährter Leitung sein Führungsteam. In einer neuen Umgebung trafen sich die Mindelstettener Imker heuer zu ihrer Jahresversammlung. Nachdem ihr über Jahrzehnte angestammtes Domizil, das Gasthaus Zimmermann in Hiendorf im Oktober des vergangenen Jahres seine Pforten schloss, fanden sie jetzt im Landgasthof Braun in Imbath eine neue Heimat. Jakob Lang, der Vorsitzende konnte sich dort über viele Besucherinnen und Besucher, darunter auch Bürgermeister Alfred Paulus als Jungimker freuen. Bereits bei seiner Begrüßung brachte er zum Ausdruck, dass der Imkerverein Mindelstetten ein florierender Verein ist, der sich in den vergangenen Jahren in seiner Mitgliederstruktur erfreulich verjüngt hat. Auch heuer haben wieder mehrere Jungimker die Bienenhaltung als faszinierendes Hobby entdeckt und wollen sich damit beschäftigen. Das kam auch in seinem Tätigkeitsbericht zum Ausdruck. Zählte der Imkerverein Mindelstetten zu Beginn des vergangenen Jahres noch 64 Mitglieder, so ist die Zahl auf jetzt 69 angewachsen. Die 49 aktiven darunter halten gut 330 Bienenvölker. Seinem Bericht war auch zu entnehmen, dass neben der Freude

mit- und der Arbeit an den Bienen auch die Weiterbildung und die Geselligkeit nicht zu kurz kamen. So traf man sich immer wieder zu aktuellen Themen in Stammtischrunden, feierte im Sommer ein Radifest, organisierte eine gemeinsame Rähmchenputzaktion und verband diese mit einem zünftigen Kesselfleisch Essen. Zu hohen runden Geburtstagen erhielten die Mitglieder Glückwunschbesuche der Vereinsführung. Fast schon selbstverständlich ist, dass man die Mittel zur Bekämpfung der Varroa gemeinsam bestellt. Man besuchte auswärtige Bienenmärkte, kaufte dort Zuchtköniginnen und ersteigerte Ableger. Aber auch an allen weltlichen und kirchlichen Veranstaltungen und Festen in der Gemeinde, wie dem 40-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Johann Bauer war der Imkerverein aktiv vertreten. Leider musste mit Martin Schlagbauer auch ein langjähriger, sehr verdienter Imker auf seinem letzten Weg begleitet werden.

Der sich anschließende Bericht von Schatzmeisterin Martha Oblinger, zeigte dass die Imker sparsam gewirtschaftet haben und die Kasse einen beruhigenden Rücklagenstand aufweist. Kein Wunder, dass die Vereinsführung anschließend ohne Gegenstimme entlastet wurde. Als nächster Punkt stand die Neuwahl der Vereinsführung auf der Tagesordnung. Vorher aber bedankte sich der Vorsitzende bei Bernhard Schlagbauer, dem jahrzehntelangen zweiten Vorsitzenden, der nicht mehr zur Wahl antrat, für seine Arbeit. Die anschließend von Bürgermeister Alfred Paulus geleitet Wahl brachte einige Veränderungen. 1. Vorsitzender bleibt Jakob Lang, sein Stellvertreter ist künftig Manfred Betz. Um die Finanzen kümmert sich wie bisher Martha Oblinger auch das Amt des Schriftführers bleibt bei Helmut Neubauer. Als Beisitzer werden in Zukunft Hubert Feldmann, Erich Sigl, Werner Sixt, Georg Reitmeier und Tobias Priemer fungieren. Die Aufgabe des Ambrosius Trägers nimmt wie bisher Helmut Neubauer wahr, seine Begleiter bleiben Horst Oblinger, Josef Bortenhauser und Martin Selbeck. Veränderungen gab es auch bei den Kassenprüfern Marlene Förstl und Christian Gaul werden in Zukunft dafür zuständig sein. Jakob Lang dankte Bürgermeister Alfred Paulus für die zügige Abwicklung der Wahl und den Gewählten für die Bereitschaft zur Übernahme von Ämtern und Aufgaben. Mit dieser Wahl hat die Führung des Imkervereins in fast allen Bereichen eine erfreuliche Verjüngung erfahren, stellten alle Anwesenden zufrieden fest.

Vor der Überleitung zum Fachvortrag ging Lang noch auf das Programm dieses Jahres ein, das sich von den Aufgaben und Veranstaltungen her nicht wesentlich anders gestalten wird wie in den Vorjahren. Der sich anschließende Fachvortrag von Stefan Menziger aus Dasing zum Thema „Der Entdeckelungswachsschmelzer ein Multifunktionsgerät“ zeigte mehrere Möglichkeiten zur Erleichterung der Arbeit für den Imker bei der Honigernte auf.

Zum Schluss der Versammlung gab es als Winterfütterung für die Imkerinnen und Imker ein von der Wirtin exzellent zubereitetes Hirsch Ragout.

 

Foto: Die neu formierte Führung des Imkervereins Mindelstetten.

v.l. Jakob Lang, Hubert Feldmann, Marlene Förstl, Erich Sigl, Martha Oblinger, Werner Sixt, Manfred Betz, Helmut Neubauer und Tobias Priemer