Feuerwehr Mindelstetten bestätigt Kommandanten im Amt

Turnusmäßig sind alle sechs Jahre der Kommandant einer Feuerwehr und sein Stellvertreter neu zu Wählen, oder im Amt zu bestätigen. Am 1. April beginnt auch für die Mindelstettener Wehr wieder eine neue Amtsperiode, deshalb trafen sich die Aktiven kürzlich im Sportheim zu einer außerordentlichen Dienstversammlung. Bürgermeister Alfred Paulus konnte dazu Thomas Bortenhauser, den Vorsitzenden der Mindelstettener Wehr, Kreisbrandmeister Alois Girtner und 26 aktive Mitglieder begrüßen. Er bedankte sich bei Kommandant Peter Mödl und seinem Stellvertreter Christian Schäffer für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit in den zurückliegenden sechs Jahren. Den Aktiven dankte er für ihre Bereitschaft bei der Feuerwehr Dienst zu leisten und im Ernstfall für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein. Peter Mödl gab anschließend einen kurzen Bericht über die vergangene Periode. Schwerpunkt in der Mannschaftsarbeit war die Nachwuchswerbung und Förderung. Hier hat ihn besonders sein Stellvertreter Christian Schäffer kräftig unterstützt. Neben dem guten Klima in der Mannschaft und dem ausgezeichneten Ausbildungsstand ist auch die technische Ausrüstung der Wehr für die Stützpunktfeuerwehr Mindelstetten optimal und wird durch die Anschaffung eines neuen Löschfahrzeugs weiter ergänzt.

Bei der sich anschließenden Wahl unter der Regie von Bürgermeister Alfred Paulus wurde Peter Mödl ohne Gegenstimme als erster Kommandant nach zwölf Jahren erneut in seinem Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter wurde Christian Schäffer nach sechs Jahren ebenfalls einstimmig wieder gewählt. Peter Mödl bedankte sich abschließend bei Christian Schäffer für die sehr gute Zusammenarbeit in der vergangenen Periode und bei der Gemeinde für die großzügige Unterstützung, die die Feuerwehr stets erfahren hat.

Kreisbrandmeister Alois Girtner zeigte sich anschließend zufrieden über das gute Funktionieren und die optimale technische Ausstattung, sowie den sehr guten Ausbildungsstand der Mindelstettener Feuerwehr. Vor allem aber über die Zusammenarbeit der drei gemeindlichen Wehren im Hinblick auf die angestrebte ausrücke Gemeinschaft. Er ermunterte die Verantwortlichen bei der bisher recht erfolgreichen Nachwuchs Rekrutierung auch weiter aktiv zu bleiben.

Foto: 001 v. l. KBM Alois Girtner Christian Schäffer, Peter Mödl, Bgm. Alfred Paulus