Die Stopsler im Meeresrausch

Offendorf (rss) Gut besucht war heuer der Stopselball des Stopselclub Offendorf. Der Vorsitzende Lothar Görlich konnte viele Maschkerer auf dem Faschingsball im Vereinsbahnhof Offendorf begrüßen. Heuer war das Motto „Die Stopsler im Meeresrausch“. Dementsprechend waren viele Masken mit Sommer, Sonne, Strand und Meer zu sehen. Etliche Meeresbewohner und Kapitäne der Meere waren zu bestaunen. Die Markenprämierung gewannen die „Quallen“ vor der Gruppe „Poseidon mit den Meeresbewohnern“ und den „Bierkönigen am Strand“.
Bei der Tombola wurden wertvolle Sachpreise verlost. Meisl ließ die anwesende Jurahopfenkönigin Johann Schoberer die Preise ziehen. Zu gewinnen gab es Gutscheine, Eintrittskarten und weitere Sachpreise. Den Hauptpreis, eine Einkaufsgutschein von EDEKA-Kubitzky gewann Carmen Götz aus Hüttenhausen.
Der Höhepunkt des Abends war die von Mitgliedern unter der Leitung von Carmen Götz und Yvonne Hecker einstudierten Showeinlage. Dazu wurde eigens ein symbolisches Meer konstruiert. Zunächst jammerten zwei Fische (Carmen Götz und Yvonne Hecker) über ihr Dasein. Die Triste wurde unterbrochen von einer Gruppe Schwimmer. Der Bademeister Tim Hecker führte seine Lehrlinge Karin Stopfer, Helmut Straßburger, Lorenz Meisl, Claudia Meisl, Rainer Hecker und Ralf Witzany in alten Badeanzügen an den Strand und führte eine Lehr-Schwimmstunde vor. Danach folgte Fabian Bögeholz, der mit seinem Schlauchboot zum Angeln aufs Meer fuhr. Dabei wurde er von Haien attackiert. Die herbeieilende Baywatch mit Michael Schneider und Benjamin Meisl retteten den Angler. Anschließend gabe es eine rhythmisch-fetzige Strandtanzeinlage mit Johanna Schoberer, Daniala Spenger, Benedikt Weigl, Patrick Wilhelm, Michael Schneider, Fabian Bögeholz und Benedikt Meisl. Die Zuschauer forderten eine Zugabe, die die Tanzgruppe sofort einlegte.

Die Band „Steirer Man Duo“ spielten Schlager und Hits, zu denen die Besucher fleißig das Tanzbein schwangen.